Fahrstall Lohrer Meißenheim erweitert sein Kursangebot


Autor: Hans Spengler     28. Dez 19 Bericht in Baden Online.

 

Anfang Dezember fand im Fahrstall Lohrer, Meißenheim, erneut eine Fahrabzeichenprüfung statt. Zum ersten Mal wurde dabei der Kutschführerschein B – gewerbliches Fahren abgenommen.

Wolfgang Lohrer ist Fachmann, wenn es um Pferde geht. Neben vielen sportlichen Erfolgen blickt der Meißenheimer auch auf zahlreiche Jahre Trainertätigkeit zurück. Zuletzt war er von 2012 bis 2018 Bundestrainer für Ein- und Zweispänner Großpferde und Ein- und Zweispänner Ponys. Seit diesem Jahr ist er als selbständiger Fahrtrainer tätig.

Theorie und Praxis

Die Fahrprüfungen im Fahrstall Lohrer sind nachgefragt. Eine Premiere gab es Anfang Dezember: Bei der Fahrabzeichenprüfung wurde erstmals der Kutschführerschein B – gewerbliches Fahren – mit abgenommen. Dabei stand zunächst für die Teilnehmer die Theorie auf dem Programm und wurde auch abgefragt. Im Anschluss starteten die ersten Teilnehmer mit dem Fahrabzeichen 5, dem praktischen Fahren durch das Rieddorf Meißenheim. Für die restlichen Teilnehmer standen die Vorbereitungen zur Teilprüfung, eine Dressurprüfung der Klasse A und Kegelfahren, für das Fahrabzeichen 4 (bronzenes Abzeichen) an. Auch hier konnte jeder Prüfling erfolgreich die Pferde von Wolle Lohrer vorstellen. Den Höhepunkt gab es dann für die Teilnehmer zum Abschluss dieses Tages, als zum ersten Mal die Teilprüfung zum Führerschein der Klasse B, dem gewerblichen Fahren absolviert wurde. 

Hintergrund für dieses Angebot ist, dass gerade beim Fahren im öffentlichen Verkehr, beim Transport von Personen oder Sachen mit Planwagen, Unfälle oder Verkehrsverstöße passieren. Deshalb werden die Prüflinge zu sensiblen Themen wie Verhalten bei Pannen, Unfällen, Haftungs- und Versicherungsfragen, gewerbliche Kutschpferde, Tierschutzgesetze sowie technische Anforderungen an Gefährte geschult und geprüft. Als FN-Richter fungierten Bettina Rigbers-Böhnisch (Donaueschingen) und Rolf Saar (Sinzheim).

Das Deutsche Fahrabzeichen der Klasse 5 konnten Margit Buttenmüller und Rolf Häß erwerben. Das Deutsche Fahrabzeichen Klasse 4 (bronzenes Fahrabzeichen) bestanden Manja Noack, Martha Noack, Jürgen Faller und Nicole Faller. Den gewerblichen Kutschenführerschein der Klasse B erhielten Jürgen Faller und Nicole Faller. Fahrlehrer Wolfgang Lohrer und seine Helfer freuten sich über das Ergebnis und sind sich sicher, dass solche Führerscheine zukünftig noch viel mehr eine Rolle spielen werden, ohne die man nicht am öffentlichen Verkehr teilnehmen darf. 

Info
         Kutschführerschein gewerblich

Der Führerschein Klasse B, gewerbliches Fahren, wurde im Fahrstall Lohrer neu eingeführt um mehr Sicherheit für das Fahren im öffentlichen Verkehr, insbesondere in Verbindung mit der Beförderung von Personen und/oder Ladung zu erreichen. 
Die Kursteilnehmer werden dabei in sensiblen Themen wie: Pannen, Unfälle, Haftungs- und Versicherungsfragen, gewerbliche Kutschpferde, Tierschutzgesetze und technische Anforderungen an die zu gewerblichen Zwecken eingesetzten Kutschen unterrichtet und geprüft.       

                      

   
© http://www.digitales-fotodesign.com